EinfachMachen Tour #2– CVAG

Tag 2 meiner #EinfachMachen Tour – CVAG

Mein heutiger Arbeitsplatz war die Leitstelle der Chemnitzer Verkehrs-AG an der Werner-Seelenbinder-Straße.  Herzkammer des öffentlichen Nahverkehrs in Chemnitz ist, mehr oder weniger, die Leitstelle der CVAG. Darüber hinaus verfügt die CVAG über 34 Straßenbahnen und 80 Busse. Diese verteilen sich auf 5 Straßenbahnlinien und 34 Buslinien. Der Einsatz aller Fahrerinnen und Fahrer, sowie der Fahrzeuge, wird von hier aus koordiniert und disponiert. Sämtliche Probleme, Unfälle oder Ausfälle werden zuerst in der Leitstelle gemeldet.  Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es, rund um die Uhr schnellstmöglich zu reagieren und die Störungen abzustellen. Und das 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Und so war es auch heute: Störungen auf der Strecke, Unfall eines Busses, Umplanen des Personals, oder des Fahrplans. Das alles hat mich sehr an meine Zeit bei der Erzgebirgsbahn erinnert. Über die Monitore konnte man das Geschehen sehr gut mit verfolgen.

Anschließend ging es in die Betriebs- und Instandhaltungswerkstatt. Auf einer Fläche von ca. 1.800 m² werden hier auf fünf parallelen Fahrspuren mit neun Fahrzeugständen die Fahrzeuge für den Einsatz fit gemacht. Das umfasst: Fahrfertigmachen (Tanken, Außen- und Innenreinigung, Sichtkontrolle), Wartung, Inspektionen und Grund- und Unterbodenreinigung sowie Instandsetzungen.

Ein sehr spannender Tag. Vielen Dank an das Team für die interessanten Einblicke heute.

Hintergrundinformationen zur CVAG:

Die CVAG in Chemnitz ist wie die LVB in Leipzig und die DVB in Dresden für den öffentlichen Personennahverkehr zuständig und damit einer der größten Anbieter in dieser Branche in Sachsen. Nach eigenen Angaben chauffiert die CVAG auf einer Linienlänge von knapp 400 Kilometern jährlich in etwa 38 Millionen Fahrgäste.  Darüber hinaus steuern Busse und Bahnen in und um Chemnitz 560 Haltestellen an.

Als  zentraler Umsteigepunkt von Bus, Bahn und Überlandlinien ist die Zentralhaltestelle in Chemnitz zu nennen. Direkt an der Zentralhaltestelle befindet sich zudem das Mobilitätszentrum, in dem Fahrgäste alle Information zu den Linien, sowie Fahrscheine erhalten. Die Zentralhaltestelle und der Chemnitzer Haupbahnhof sind die Dreh- und Angelpunkte des „Chemnitzer Modells“. Bereits 2002 wurden die Weichen für das Projekt, mit der Pilotstrecke Chemnitz Hbf – Zentralhaltestelle – Altchemnitz – Stollberg, gestellt.

Des weiteren finden Sie ausführliche Informationen rund um die CVAG (Linien, Haltetsellen, Tarife, Fahrplan usw.) und zur Geschichte auf der Homepage.

EinfachMachen Tour#2016:

Teil I der EinfachMachen Tour: Detlef Müller als Praktikant im Hotel an der Oper
Teil III der EinfachMachen Tour: Detef Müller als Praktikant im Seniorenwohnheim
Teil IV der EinfachMachen Tour: Detlef Müller im Dienst der Bundespolizei Chemnitz

Wahlkreis

Kommende Termine

Navigation