Detlef Müller, MdB - Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Olaf Scholz zum Kanzler gewählt.

Auch nach 11 Jahren Parlamentserfahrung gibt es Ereignisse, die alles andere als alltäglich sind. Die Kanzlerwahl gehört eindeutig dazu. Zum ersten Mal durfte ich zudem mit Olaf Scholz einen sozialdemokratischen Kanzler wählen - für mich eine große Ehre!

Ich wünsche Olaf Scholz viel Erfolg, Kraft und eine glückliche Hand beim Regierungshandeln. Wir werden Ihn aus dem Parlament und der Fraktion mit aller Kraft unterstützen!

#deutscherbundestag #SPD
... Mehr lesenWeniger lesen

20 Stunden zuvor
Olaf Scholz zum Kanzler gewählt.

Auch nach 11 Jahren Parlamentserfahrung gibt es Ereignisse, die alles andere als alltäglich sind. Die Kanzlerwahl gehört eindeutig dazu. Zum ersten Mal durfte ich zudem mit Olaf Scholz einen sozialdemokratischen Kanzler wählen - für mich eine große Ehre!

Ich wünsche Olaf Scholz viel Erfolg, Kraft und eine glückliche Hand beim Regierungshandeln. Wir werden Ihn aus dem Parlament und der Fraktion mit aller Kraft unterstützen!

#deutscherbundestag #SPD

Comment on Facebook

Auch wenn ich die Wahl von Herrn Scholz als schlechte Wahl empfinde, wünsche ich viel Erfolg. Ich bin gespannt ob nun auch Taten folgen.

Wenn Herr Müller ne Krawatte dran hätte, dann würde er glatt als (großer) Kanzler durchgehen 😊

Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Herr Müller, ich wünsche Ihnen und Herrn Scholz viel Erfolg. Und Kraft, die notwendigen Maßnahmen zu beschließen, um die Pandemie zu beenden.

Glückwunsch der gesamten SPD zu dieser trendwende die nun in der Kanzlerwahl mündet. Ich hoffe Sie können ab heute liefern

Nicht mein Kanzler

Und schon hat der neue Kanzler, seine Zusage vom 24. September 2021 vergessen: www.facebook.com/peter.henrichmannroock/videos/551891136091682/

View more comments

Der ÖPNV ist sicher – Infektionsrisiko in Bus und Bahn gering

Was bereits in den vergangenen Monaten immer deutlicher wurde, ist nun nochmals bestätigt: Öffentliche Verkehrsmittel sind sicher. In Bus und Bahn besteht kein erhöhtes Coronarisiko. Laut Daten der Charité-Research-Organisation aus 2020 und 2021 haben sich die Infektionszahlen beim Personal ähnlich entwickelt wie in der Gesamtbevölkerung. ÖPNV-Pendlerinnen und -Pendler waren laut Ergebnis keinem höherem Risiko ausgesetzt als diejenigen, die mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß pendelten.

Grund hierfür ist neben den technischen Voraussetzungen vor allem die gegenseitige Rücksichtnahme. Deshalb gilt auch weiterhin 3-G-Regel beachten, FFP2-Schutzmasken tragen, Abstände einhalten und lüften!

Da der öffentliche Verkehr mit Bussen und Bahnen durch die Coronapandemie trotzdem vor Einnahmeausfällen steht, haben wir im Koalitionsvertrag auch für 2022 zusätzliche Bundesmittel für den ÖPNV-Rettungsschirm im Rahmen der Regionalisierungsmittel vorgesehen.

#ÖPN
... Mehr lesenWeniger lesen

2 Tage zuvor
Der ÖPNV ist sicher – Infektionsrisiko in Bus und Bahn gering

Was bereits in den vergangenen Monaten immer deutlicher wurde, ist nun nochmals bestätigt: Öffentliche Verkehrsmittel sind sicher. In Bus und Bahn besteht kein erhöhtes Coronarisiko. Laut Daten der Charité-Research-Organisation aus 2020 und 2021 haben sich die Infektionszahlen beim Personal ähnlich entwickelt wie in der Gesamtbevölkerung. ÖPNV-Pendlerinnen und -Pendler waren laut Ergebnis keinem höherem Risiko ausgesetzt als diejenigen, die mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß pendelten.

Grund hierfür ist neben den technischen Voraussetzungen vor allem die gegenseitige Rücksichtnahme. Deshalb gilt auch weiterhin 3-G-Regel beachten, FFP2-Schutzmasken tragen, Abstände einhalten und lüften!

Da der öffentliche Verkehr mit Bussen und Bahnen durch die Coronapandemie trotzdem vor Einnahmeausfällen steht, haben wir im Koalitionsvertrag auch für 2022 zusätzliche Bundesmittel für den ÖPNV-Rettungsschirm im Rahmen der Regionalisierungsmittel vorgesehen.

#ÖPNV

Comment on Facebook

Wenn die Daten aus 2020 und 2021 stammen und man zu diesem Ergebnis kommt wieso hält man dann noch an 3 G fest ?

Heute MDR einschalten!
Ab 20:30 Uhr im Livestream und um 22:10 Uhr im MDR-Fernsehen diskutieren wir in spannender Runde über die Lieferengpässe der Transport- und Logistikbranche als Folge der Corona-Pandemie und des Fachkräftemangels.
Schaltet ein und diskutiert mit!
#MDR #FaktIst
... Mehr lesenWeniger lesen

3 Tage zuvor
Heute MDR einschalten!
Ab 20:30 Uhr im Livestream und um 22:10 Uhr im MDR-Fernsehen diskutieren wir in spannender Runde über die Lieferengpässe der Transport- und Logistikbranche als Folge der Corona-Pandemie und des Fachkräftemangels.
Schaltet ein und diskutiert mit!
#MDR #FaktIst