Brexit-Verhandlungen: Los geht’s

Am vergangenen Montag haben nun endlich die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU („Brexit“) begonnen. Für die Briten beginnen die Verhandlungen ganz anders als noch vor einigen Wochen erwartet: Bei Verkündung ihrer Entscheidung Neuwahlen in Großbritannien abzuhalten, schien Premierministerin Theresa May als klare Wahlsiegerin festzustehen. Dadurch aber, dass ihre Konservative Partei überraschend die absolute Mehrheit verloren hat und auf eine Koalition mit den nordirischen Unionisten von der DUP angewiesen ist, ist aus Theresa May eine „lame duck“, aus der unangreifbaren Regierungschefin eine angezählte Premierministerin auf Abruf geworden. Das wird die komplizierten Brexit-Verhandlungen nicht leichter machen.

Die erste Runde der Verhandlungen ging übrigens an die EU: Entgegen dem Willen der Briten wird zuerst über „Trennungsfragen“ gesprochen. Erst bei „ausreichenden Fortschritten“ wird über das künftige Verhältnis, wie z.B. ein mögliches Handelsabkommen, verhandelt werden.

Related Post

Navigation