Unterwegs im Wahlkreis: Nordmetall GmbH

Am 25. Oktober war ich zu Besuch bei der Nordmetall GmbH in Adorf. Von außen etwas unscheinbar wirkend, war ich sehr beeindruckt von dem, was sich in den Hallen der Firma abspielt.

Den historischen Ursprung besitzt die Firma eigentlich in der 1927 von Hans Meyer gegründeten Firma Nordmetall in Bremen, die in den 70er Jahren verkauft wurde. Der Enkel Hans Meyers, Prof. Lothar Meyer, gründete Nordmetall 1996 neu. Den meisten wird Prof. Meyer als Inhaber der Professur „Werkstoffe des Maschinenbaus“ an der Technischen Universität Chemnitz (zwischen 1992 bis 2009) noch ein Begriff sein. Über einen Kooperationsvertrag zwischen der Universität und der Nordmetall gestaltete er eine intensive Zusammenarbeit zum beiderseitigen Vorteil, wodurch u.a. die gemeinsame Nutzung der Laboreinrichtungen am Sitz der TU Chemnitz ermöglicht wurde. Die Firma ist damit eine der ersten Ausgründungen unserer TU.

Nordmetall hat sich als Entwicklungs- und Prüfdienstleister eine Nische herausgesucht. Für verschiedene Auftraggeber werden hier Werkstoff- und Bauteilprüfungen durchgeführt. Dabei reicht das Spektrum von technischen Textilien über Keramik und Glas bis hin zu Metall. An den teilweise selbst entwickelten Maschinen wird hier unter anderem für die Automobilbranche und die Sicherheitsindustrie getestet und geforscht. Dennoch gibt es kaum Mitbewerber, was dazu führt, dass das Unternehmen weltweit gefragt ist und von Russland, Nordamerika bis Australien agiert. Nordmetall ist quasi einer der oft erwähnten Chemnitzer Weltmarktführer von nebenan.

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation