Landeskatastrophenschutzübung „AKUT 2016“

Unter Leitung der Landesdirektion Sachsen führten am 29. Oktober die Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzbehörden der Stadt Chemnitz, der Landkreise Zwickau und Leipzig und die Katastrophenschutzeinheiten des Freistaates Sachsen sowie weiterer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) eine Katastrophenschutzübung durch. Es wurden Kräfte der Hilfsorganisationen, der Landes- und Bundespolizei, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und der Bundeswehr im Übungseinsatz eingeplant. Weiter wurden das Klinikum Chemnitz, das Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau und die Sana-Kliniken Leipziger Land mit einbezogen sein. Hauptübungsort war das Sportforum Chemnitz im Stadtteil Bernsdorf.

Das Szenario der Übung ging von einer Grippewelle aus, die ganz Sachsen erfasst hat. Dabei ist eine außergewöhnlich hohe Rate schwerer und stationär zu behandelnder Krankheitsverläufe zu verzeichnen. Die Krankenhäuser im Freistaat sind deshalb ausgelastet und arbeiten seit rund zwei Wochen am Limit.

In dieser Situation wird eine Sportveranstaltung in Chemnitz durch das plötzliche und massenhafte Auftreten von Magen-Darm-Infekten gestört. Mehrere Sportler sind in von Brechdurchfall, verbunden mit Übelkeit, Schwäche und Kreislaufproblemen geplagt. Die Teams aus den Landkreisen Zwickau und dem Leipziger Land reisen in dieser Situation mit Bussen vorzeitig ab. Auf ihrer Rückreise verschlechtert sich für die meisten der Teilnehmer jedoch der Gesundheitszustand so schnell und so stark, dass die Busse zur Versorgung der Kranken die Rückreise unterbrechen müssen.

07.30 Uhr hieß es „Sammeln“ und bis 15.00 Uhr haben wir jede Station durchlaufen bzw. durchfahren, die auch der Patient in dieser Situation durchlaufen muss. Von Erstbehandlung bis stationäre Aufnahme, von Organisation je nach behandlungsschwere bis abschließender Dekontamination.

Es ist absolut notwendig, solche großen Übungen, die alle drei Jahre stattfinden, durchzuführen, um die Zusammenarbeit der einzelnen Akteure zu schulen und Fehlerquellen zu erkennen. Gemeinsam mit der sächsischen Sozialministerin und anderen Politkerninnen und Politikern konnte ich  beeindruckt erleben, wie gut das Zusammenspiel der 900 Akteure funktionierte.

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation