Kommentar zur Dresdner Hetzrede von Björn Höcke (AFD)

Wenn ich höre, was Björn Höcke (AfD) da gestern in Dresden von sich gegeben hat, wird’s mir einfach nur übel. Es ist eine Sache, ob man dumpfgestrigjägerzaunkonservativ ist, das darf man sein, auch wenn es mir nicht schmecken mag, das ist halt Demokratie. Aber Björn Höcke ist ein gefährlicher, brauner Hetzer, der auf die Gräber der Ermordeten spuckt und andere dazu anstiftet, es ihm gleichzutun. Leute wie Björn Höcke bringen Schande über dieses Land. Wenn Leute wie er bei Bundestagswahlen tatsächlich 51 Prozent erlangen würden (wie er in Aussicht gestellt hat), dann müssten die übrigen 49 Prozent wahrscheinlich um ihr Leben fürchten.

Deshalb: niemals vergessen! Wir werden es nicht zulassen, dass Björn Höcke und seine braunen Volksgenossen weiter auf das Andenken der Ermordeten spucken. Seit über 150 Jahren steht die SPD immer an der Seite der Verfolgten und Entrechteten – und für ein freies, freiheitliches und soziales Deutschland und Europa. Wir werden nicht zurückweichen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

AfD: Mut zur Auseinandersetzung!

Gedanken über die AfD, die Zweite

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation