EINFACH MACHEN TOUR 2017

Klimek und Rupolph

Wie jedes Jahr begebe ich mich in der parlamentarischen Sommerpause auf Einfach Machen Tour durch Chemnitz. Frei nach meinem Wahlmotto geht es mir dabei vor allem um das Mitanpacken. So auch heute bei Klimek und Rudolph.

Den meisten wird die Firma bzw. der Name ein Begriff sein. Man liest ihn fast im ganzen Stadtgebiet. Klimek und Rudolph haben sich seit ihrer Gründung 1991 als Fachbetrieb für Verkehrssicherung in Chemnitz etabliert und gehören zu den wichtigsten regionalen Unternehmen ihrer Art. Neben Mobilzäunen, Absperrungen und mobilen Lichtsignalanlagen für den Straßenbau ist Klimek und Rudolph mittlerweile auch ein Ansprechpartner für Verkehrskonzepte im Zusammenhang mit Veranstaltungen wie dem „Tag der Sachsen“ geworden.

Mein Einsatzgebiet führte mich mit den Kollegen heute durch das halbe Stadtgebiet. Unter anderem: Verkehrssicherung an der Leipziger Straße, Havarie-Absperrung an der Weststraße und Baustellenvorbereitung auf der Hauboldstraße. Mobile Ampeln einrichten, Baken verteilen, Bauzäune aufstellen. Sehr interessant, gerade was die Funktionsweise der mobilen Ampeln, und extrem anstrengend, was die Standelemente für die Absperrungen angeht. Ein Standfuß wiegt um die 30 kg, und pro Baustelle sind da schon mal zehn aus- und einzuladen.

Wichtig ist aber auch eins (und das sollte man sich auch als genervter Autofahrer merken): Diese ganzen Maßnahmen sind keine Schikane, sondern dienen vor allem dem Arbeitsschutz der Bauarbeiter, die an den meist stark befahrenen Straßen arbeiten.

Danke an mein heutiges Schichtteam und Danke an Klimek und Rudolph für die interessanten Einblicke!

Morgen führt mich meine Einfach-Machen-Tour zur Chemnitzer Tafel.

#EinfachMachen #Tour #BTW17 #EinfachMachenTour

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation