Der randalierende Mob hat auf den Straßen von Chemnitz nichts zu suchen, Lynchjustiz und enthemmte Zerstörungswut können und dürfen wir nicht dulden.

Vielmehr ist jetzt der Rechtsstaat am Zug: Zuerst wird ermittelt und aufgeklärt, dann übernehmen die Gerichte. Ruhe und Besonnenheit sind das Gebot der Stunde, nicht das Befeuern der Gerüchteküchen und Hasstiraden im Internet. Wir dürfen die Lage nicht weiter eskalieren lassen. Es ist unsere Aufgabe als Stadtgesellschaft, die Diskussion um die Vorgänge des gestrigen Tages zivil und mit Anstand zu führen.

Den Angehörigen des Opfers gilt unser tief empfundenes Beileid.

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation