Chemnitz bekommt wieder einen Fernverkehrsanschluss!

Jetzt ist es amtlich: Die Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig wird ausgebaut und elektrifiziert werden. Das bedeutet: In absehbarer Zeit werden zwischen Chemnitz und Leipzig wieder Fernverkehrszüge wie ICE oder IC rollen.

Soeben hat das Sächsische Ministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA) verkündet, dass das Vorhaben in den sogenannten Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 (BVWP) aufrücken wird. Die Planungen für Ausbau und Elektrifizierung können also beginnen.

In den ursprünglichen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans war das Vorhaben gar nicht aufgenommen worden. Aufgrund meines Treffens mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) und dem damaligen Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) war das Vorhaben dann in den Potentiellen Bedarf aufgenommen und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur angewiesen worden, das Vorhaben noch einmal zu prüfen. Diese sogenannte Kosten-Nutzen-Analyse ist nun positiv verlaufen.

Das ist ein ganz besonderer Tag für Chemnitz. Chemnitz und ganz Südwestsachsen werden endlich wieder an den Bahn-Fernverkehr angeschlossen werden. Politik und Bürgerschaft haben erfolgreich an einem Strang gezogen, für ein gemeinsames Ziel kämpfen lohnt sich eben! Mein Dank gilt den engagierten Chemnitzerinnen und Chemnitzern, Staatsminister Martin Dulig (SPD) und dem SMWA, den Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU), Michael Leutert (LINKE) und Stephan Kühn (Bündnis 90/Die Grünen), und allen Initiativen, die sich dafür eingesetzt haben.

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation