Nun, die Liste der systemrelevanten (da ist der Begriff wieder!) Berufe und Branchen ist ja inzwischen bekannt:

http://schule-sachsen.de/20_03_23_Anlage1_AllgV_Corona_Schu…

Ordnung und Sicherheit, Gesundheit und Pflege, Transport und Versorgung, Landwirtschaft und Lebensmittelhandel.

Was sagt uns das? Alles Berufe und Branchen, die für das grundlegende Funktionieren des Staates und des Gemeinwesens nötig und erforderlich sind. Daraus muss aber auch folgen, dass diese Berufe entsprechend der Verantwortung und ihrer Systemrelevanz auskömmlich vergütet werden müssen! Öffentlicher Applaus, Danksagungen usw. sind wirklich toll und nett – eine entsprechende Entlohnung ist aber die beste und wichtigste Anerkennung. Klar, die Politik greift richtigerweise nicht in die Höhe der Löhne und Gehälter ein (außer beim Einziehen der absoluten Untergrenze). Wir werden aber viel energischer darauf drängen müssen, dass Tarifverträge abgeschlossen oder weitreichende Allgemeinverbindlichkeitserklärungen erlassen werden.

Mit der Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags erfassen dessen Rechtsnormen innerhalb seines Geltungsbereichs auch die bisher nicht tarifgebundenen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Das bedeutet, der Tarifvertrag ist auch für Arbeitgeber und Arbeitnehmer verbindlich, die nicht bereits als Mitglieder der den Tarifvertrag abschließenden Verbände bzw. Gewerkschaften tarifgebunden sind.

Redaktion