Am Rande notiert: Nicht nur was für Ingenieure

Als Eisenbahner und Technik-Enthusiast bin ich immer mit großem Interesse dabei, wenn es irgendwo blinkt, rattert und Geräusche macht. Und deswegen zieht es mich für diese Ausgabe von „Am Rande notiert“ tief in die Eingeweide dieses riesigen Organismus, den das Reichstagsgebäude mit seinen Nebengebäuden darstellt. Wie heizt und kühlt man so eine weitläufige Liegenschaft? Das Heiz- und Energiesystem des Deutschen Bundestages besteht aus einer Kombination von Solartechnik und mechanischer Belüftung, der Nutzung des Untergrundes als Kälte- und Wärmespeicher (Geothermie), einem Blockheizkraftwerk und einer Kraft-Wärme-Kopplung sowie der Verwertung nachwachsender Rohstoffe. Ein ausgeklügeltes und effektives System regelt also: Strom, Wärme, Kälte, Be- und Entlüftung. Leider war es auch mir als Abgeordnetem nicht gestattet, mir die dazu notwendigen technischen Anlagen persönlich anzusehen. Deswegen empfehle ich den nachfolgenden kurzen Film, der einen sehr beeindruckenden Einblick in die Haustechnik des Deutschen Bundestages gibt – und der dabei auch noch klärt, was sich denn eigentlich unter dem Sessel von Bundestagspräsident Norbert Lammert befindet: bundestag.de

Bundestag

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation