Trauer um die Opfer von Berlin

Der mutmaßliche Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hat nicht nur die Hauptstadt, sondern das ganze Land erschüttert und entsetzt. Aus einem Ort, an dem sich Menschen versammelt hatten, um zu reden, zu essen, zu trinken, um sich gemeinsam friedlich zu amüsieren, ist ein Ort des Schreckens und der Trauer geworden. Meine Gedanken und mein Beileid gelten heute den Opfern und ihren Angehörigen. Ich danke den Einsatzkräften von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei, die die Situation unter Kontrolle gebracht und schnelle Versorgung der Verletzten gewährleistet haben. Nun ist es an den Ermittlungsbehörden, die genauen Umstände der Tat zu untersuchen, und ich vertraue voll und ganz darauf, dass sie diese Arbeit erfolgreich abschließen werden. Bis diese Aufklärungsarbeiten abgeschlossen sind, ist trotz des Schocks Geduld geboten: Es dürfen keine voreiligen Schlüsse gezogen werden. Spekulationen und Pauschalisierungen darf jetzt, am Tag danach, kein Platz eingeräumt werden. Heute, am Tag danach, trauern wir um die Menschen, die ihr Leben verloren haben.

Wahlkreis

Kommende Termine

No results found.
Navigation