Die Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag

Die Arbeit im Deutschen Bundestag ist doch bisweilen recht ungesund: Plenarsitzungen bis spät in die Nacht, häufige Abendtermine, bei denen die üblichen Getränke gereicht werden, oft kein richtiges Frühstück, dafür fettige belegte Brötchen während der Sitzungen, zu wenig frische Luft und Bewegung. Deswegen gibt es die Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag e.V., ein privat organisierter Zusammenschluss von sportbegeisterten Abgeordneten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abgeordneten, der Fraktionen und der Verwaltung. Unter dem Dach der Sportgemeinschaft findet man sich außerhalb der Arbeitszeiten zu diversen Sportarten zusammen: Es gibt Basketball, Boxen, Fußball, Tanzen, Gymnastik, Leichtathletik und viele mehr.

Eine gewisse mediale Berühmtheit hat der FC Bundestag, die Fußballmannschaft des Bundestages, erlangt, nämlich mit ehemaligen Spielern wie Joschka Fischer, Oskar Lafontaine, Rudolf Scharping, Peter Struck, Klaus Töpfer oder Theo Waigel. Der FC Bundestag nimmt übrigens auch regelmäßig am Internationalen Parlamentarier-Fußballturnier teil.

Sport spielt in meinem Leben eine herausragende Rolle: Ich bin Mitglied der NINERS Chemnitz e.V., des Chemnitzer FC, der ESV Lok Chemnitz und weiterer Sportvereine. Ja, erwischt, ich könnte auch mal wieder selber mehr Sport machen. Aber Sie kennen das ja mit den guten Vorsätzen…

Navigation