Mit dem Küchentisch in Aue

Ende Oktober machte die Küchentisch-Tour im Erzgebirge halt. In Aue diskutierte ich mit unserem Landesvorsitzenden Martin Dulig, der Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping und Angela Klier, Projektleiterin des Kompetenzzentrums für Gemeinwesensarbeit im Erzgebirge, die Fragen, die die Menschen vor Ort bewegen. Fast 80 Bürger und Bürgerinnen folgten der Einladung der SPD und fanden sich zum regen Austausch in der Gaststätte zum Stadionblick ein. 

Die alles beherrschenden Themen des Abends waren die Rentenangleichung Ost-West, das Abwandern junger Arbeitskräfte, die Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Region und die Infrastruktur und der Nahverkehr. Es gibt Unsicherheiten was die Anbindung der Stadt Aue an das Chemnitzer Modell angeht und das Hin und Her des VMS in dieser Frage lässt viele zweifeln. 

Natürlich sprachen wir auch über Zuwanderung und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Auch in Aue und im benachbarten Schneeberg kam es in den letzten Monaten zu Demonstrationen von diversen Pegida-Ablegern. Aber im Gegensatz zu den sozialen Medien fand am Küchentisch eine Diskussion auf Augenhöhe statt. Ohne den Schutz der vermeintlichen Anonymität des Internets sitzt man sich als Menschen gegenüber.  Es geht nicht um Beschimpfungen oder gegen „die da oben“, sondern um das miteinander reden, was trotz aller Differenzen funktionierte. Und das müssen wir weiterhin tun! Raus gehen. Miteinander reden.

Die besten Gepräche finden am Küchentisch statt. Weitere Informationen zur dieser Veranstaltungsreihe finden sie unter auf der Homepage der SPD Sachsen.

Wahlkreis

Kommende Termine

Navigation